Tag & Nacht:

Tel.0 49 54/ 46 21

Ich liege im Gras einer Blumenwiese und genieße den warmen Sommerabend. Das Telefon klingelt. Ich frage mich wo hier auf der Blumenwiese das nächste Telefon ist. Dann schießt Adrenalin durch meinen Körper. Ich bin hellwach. Ich liege in meinem Bett und stelle fest, der Sommerabend und die Blumenwiese waren nur ein Traum. Das Telefon klingelt zum zweiten Mal. Das also ist echt. Ich schalte das Licht ein. Ein Griff zum Telefon, der andere zum Schreibblock. In Gedanken sage ich mir: “Bitte kein Unfall!“ „Bestattungshaus Eilers, Grüssing“ so melde ich mich. Am anderen Ende der Leitung eine Frau, die um Fassung ringt. Erleichtert denke ich: „Kein Unfall“, denn sonst wäre die Polizei am Telefon. „Hallo Herr Eilers“ so sagt die Frau. Ich sehe es ihr nach, dass sie meinen Namen nicht verstanden hat und schließe daraus, sie ist aufgeregt. Ein kurzer Blick auf die Uhr. Es ist 3.28 Uhr. „Mein Vater ist gerade gestorben. Es ging ihm eigentlich immer gut, aber nun ist er tot. Der Arzt war schon hier und er hat gesagt, ich muss nun einen Bestatter anrufen.“ Ich spüre die Dame ist emotional, sie braucht unsere Hilfe in mehrerlei Hinsicht.

So oder so ähnlich kann der erste Kontakt zu uns aussehen. Aus einer traurigen hochemotionalen Lage heraus benötigen Menschen unsere Hilfe.

Mit unserem Internetauftritt möchten wir Ihnen uns und unser Unternehmen ein Stück näher bringen und Ihnen auch schon einige Fragen rund um unsere Berufung beantworten.

Denn wir beerdigen gerne.